Auf ein Wort: Was ist TYPO3?

Foto: Amanda Jones, Unsplash

Foto: Amanda Jones, Unsplash

TYPO3 ist ein Content-Management-System

Mit TYPO3 arbeiten viele internationale Unternehmen, aber auch kleine und mittelständische Betriebe vertrauen auf das OpenSource-Programm. Es dient als Basis für Corporate Websites, Extranet- oder Intranetlösungen. TYPO3 ist ein webbasiertes Content-Management-System (CMS) und steht jedem kostenlos zur Verfügung. Durch seine flexible Struktur ermöglicht es beinahe sämtliche Designs, sodass nahezu jede Website individuell auf die Anforderungen und Bedürfnisse des Kunden abgestimmt und umgesetzt werden kann. Für den Aufbau und die Programmierung werden allerdings weitreichende Kenntnisse im Bereich HTML/CSS benötigt. Ist die Einarbeitung in TYPO3 einmal erfolgt, dann gestaltet sich das Einpflegen von Daten ins Backend als simpel und auch für den Laien erlernbar.

TYPO3 bietet viele Funktionen

Wegen seiner großen Funktionsvielfalt und seinem ausgefeilten Rechtemanagement wird TYPO3 auch als Enterprise CMS bezeichnet. Mittels seiner übersichtlichen Dateiverwaltung mit der simplen Ordnerstruktur, dient es vor allem als Inhaltsverwaltung. Zudem besitzt TYPO3 eine ausgeprägte Schnittstellenarchitektur, sodass sich relevante Software problemlos anbinden lässt. Daneben gibt es eine Vielzahl kostenloser Extensions und Erweiterungen. Mithilfe der eigenen Programmiersprache Typoscript und dem modularen Aufbau von TYPO3 können fehlende Modelle jederzeit individuell programmiert und Änderungen je nach System einfach angepasst werden. Angesichts aktiver Entwickler weltweit wird das beliebte CMS ständig weiterentwickelt und optimiert. Neben TYPO3 gibt es noch weitere Content-Management-Systeme wie beispielsweise WordPress. Für welches System man sich am Ende entscheidet, hängt von den Bedürfnissen an die Website ab.

TYPO3 Extensions: Erweiterung zahlreicher Möglichkeiten

Auch das beliebte Enterprise-System TYPO3 stößt irgendwann an seine Grenzen. Wer sich dem nicht unterordnen will und für ein besonderes Feature beziehungsweise eine außergewöhnliche Funktionalität eine zugeschnittene Lösung wünscht, benötigt eine passgenaue Extension. Mit diesen Extensions lässt sich der sogenannte TYPO3-Kern (kurz „core“) nahezu beliebig erweitern. Entweder zieht man eine bereits bestehende Extension in Betracht. Hierbei ist die Auswahl groß, schließlich ist TYPO3 eine Open-Source-Software. Oftmals passen jedoch die existierenden Extensions nicht, sodass eine eigene Lösung entwickelt werden muss.

3 verschiedene TYPO3 Extensions-Typen

Module

Sie erweitern die Funktionalität im Backend. Ein TYPO3 Module ist somit ein austauschbares, komplexes Elemt innerhalb des Systems, welches eine geschlossene Funktionseinheit bildet. Sie eröffnen dem TYPO3-Anwender beziehungsweise dem Redakteur neue Möglichkeiten wie beispielsweise die Integration eines Newsletter-Tools. 

Plugins

Plugins werden auch als Software-Erweiterungen oder als Zusatzmodule bezeichnet. Grundlegend erweitern sie die Funktionalität der Website beziehungsweise dem Frontend. Sie können nicht ohne die Hauptanwendung ausgeführt werden. Es gibt zahlreiche Plugins, beispielsweise zählt dazu ein Newsfeed, der Kalender etc.

SitePackages

Diese Extensions sind wiederverwendbare Komponenten, die nur an die jeweiligen Bedürfnisse angepasst werden müssen. Hierzu zählen beispielsweise Layout-Vorlagen, die nur für das TYPO3-System programmiert wurden. 

 

Ist TYPO3 sicher?

Dank des ausgeklügelten Rechtesystems gilt TYPO3 im Vergleich zu anderen Systemen als sehr sicher. Der Administrator hat die Oberhand, denn er bestimmt, wer für welche Inhalte Lese- beziehungsweise Schreibrechte besitzt. Zudem kümmert sich in der TYPO3 Association gleich ein ganzes Team um die Sicherheit. Sie ist sozusagen die Zentrale und übernimmt die beratende sowie überwachende Funktion des CMS. Zudem informiert sie stetig die Entwickler über jegliche Sicherheitsaspekte, zeigt Sicherheitslücken auf und kümmert sich um deren Behebung. Des Weiteren kann man aktuelle Sicherheitspatches sowie die Historie auf der offiziellen Security Advisories-Seite von TYPO3 einsehen.

TYPO3 Association

Im November 2004 wurde die Non-Profit-Organisation TYPO3 Association von Mitgliedern der TYPO3 Community gegründet. Ihren Sitz hat die Organisation in der Schweiz (Baar ZG). Sie ist dafür zuständig, die Weiterentwicklung von TYPO3 zu sichern und kümmert sich zudem um den kompletten organisatorischen Rahmen (Zertifizierungen, Finanzierung, Events, etc.). Die TYPO3 Association unterteilt sich in verschiedene Arbeitsgruppen und Teams, die mitunter zuständig für die Schließung von Sicherheitslücken sind. Weltweit agieren mehr als tausend Entwickler, die das TYPO3-System nutzen und durch die Bereitstellung von Erweiterungen, den sogenannten Extensions, die Funktionalität stetig ausbauen. Unsere Digitalagentur ifabrik ist ebenfalls Mitglied in dieser Organisation. Als TYPO3 Silver Member bleiben wir immer auf dem aktuellen Stand. Zudem nutzen unsere MitarbeiterInnen die Möglichkeit einer Zertifizierung in verschiedenen Bereichen.