Man nehme 13 Mitarbeiter, stecke sie in eine Eventlocation und lasse sie 2,5 Stunden spielen – fertig ist das diesjährige Weihnachtsevent der i-fabrik! Am 07.12. ging es zum Teamduell in den Leipziger Norden. Wer dachte, Weihnachtsfeiern bestehen aus glühweinseligem Jingle-Bells-Singen, wurde hier eines Besseren belehrt: Die 13 Spiele forderten Geschicklichkeit, Allgemeinwissen, Konzentration und Koordination von uns. So mussten unter anderem rückwärts gespielte Lieder erraten, Erbsen mit Essstäbchen balanciert und Reifenparcours auf Rollern absolviert werden. Das Memoryspielen versetzte einen zurück in die Kindheit und ließ den ein oder anderen Kollegen über seine eigene Gedächtnisleistung staunen. Auch wenn es am Ende nur einen Gewinner geben konnte, standen Spaß und Miteinander im Vordergrund und sorgten für einen sehr vergnüglichen Nachmittag.

Ein echter i-fabrikant steht natürlich über dem Frust einer Niederlage. Falls doch in manchem noch spielerischer Groll schlummerte, gehörte dieser spätestens beim kulinarischen Teil des Tages im griechischen Restaurant „Thiseas“ der Vergangenheit an. Zwischen Ouzo, Unmengen von Tzaziki und anderen mediterranen Köstlichkeiten ließen wir den Abend gemütlich ausklingen. Am nächsten Tag brachten wir dann zwar einen leichten Knoblauchgeruch mit in die Agentur, aber auch viel gute Laune und Motivation, mit der wir uns nun an neue Ideen für 2018 setzen.

collage Eindrücke von Teamduell und Abendessen